Lichtwoche München

Veranstaltung

München leuchtet auch im Untergrund

Das Zwischengeschoss des U- und S-Bahnhofs Marienplatz empfängt seine Gäste nach rund dreieinhalb Jahren Sanierungszeit in einem hellen, freundlichen Ambiente. Das markante Gestaltungselement ist die orangerote Decke; rund 1000 LED-Lichtlinien sorgen für eine größere Grundhelligkeit und gleichen den Mangel an Tageslicht und Raumhöhe aus. Das Konzept für die Neugestaltung stammt von dem Münchner Büro Allmann Sattler Wappner Architekten und dem Lichtplanungsbüro Ingo Maurer, die Sonderleuchten wurden gemeinsam mit der Osram GmbH entwickelt. Die Stadtwerke München (SWM), die für das Zwischengeschoss in diesem U-Bahnhof zuständig sind, investierten als Bauherr gut 30 Millionen Euro in den Umbau.

Die Referenten stellen Ihnen das Bauprojekt, das Architektur-, Gestaltungs- und Lichtkonzept sowie die Leuchten und Lichttechnik vor. Im Anschluss erfahren die Teilnehmer mehr über das Gestaltungs- und Beleuchtungskonzept im modernisierten MVG Kundencenter und im neuen SWM-/M-Net-Shop (Architekten Palais Mai, Lichtplanung Markus Widmann Licht).

Referenten:
Büro Ingo Maurer (n.n.), Veronika Stetter (Projektleiterin, Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH), Jens Böhm (SWM), Martin Reuter (Senior Projekt Manager Osram, GmbH), Widmann Lichtplanung (MVG Kundencenter, SWM-/M-net-Shop).

Treffpunkt: MVG Kundencenter (nördlicher Eingang)

Nur mit verbindlicher Anmeldung
Eintritt frei
Teilnehmer: Mind. 10 bis max. 20 Teilnehmer

 

Fotos: Friederike Klesper, Brigida González

Impressionen

Termin

Donnerstag, 03. November
15:00–17:00

Ort

MVG Kundencenter (nördlicher Eingang)

Zwischengeschoss Bahnhof Marienplatz München

Karte und Navigation bei Google Maps