Lichtwoche München

Veranstaltung

Licht, Struktur und Schatten – Kunstobjekte im Bayerischen Nationalmuseum

Im Schatzhaus an der Eisbachwelle ist alles ins rechte Licht gerückt. Kunstwerke von internationalem Rang vermitteln zwei Jahrtausende voller Kulturgeschichte.

Zur LICHTWOCHE München bietet das Museum eine Führung zur Entwicklungsgeschichte der Beleuchtung im Bayerischen Nationalmuseum an, bei der auch die jüngsten Projekte vorgestellt werden. Von Beispielen im Riemenschneidersaal führt die Tour durch die Abteilung „Barock und Rokoko“ bis zur berühmten Krippensammlung, wo erstmals eine szenische Beleuchtung das Publikum begeistert.

Der Rundgang endet im Foyer des Museums, das seit März 2019 von den für diesen Raum entwickelten „Iconic Eyes“ (Design: Bernhard Dessecker für Moooi) erhellt wird. Das Lichtkonzept gilt als besonders gelungene Verbindung von historischer Architektur mit modernen Leuchtobjekten.

Treffpunkt: Foyer

Eintritt: 1,- Euro/Person (vor Ort zu entrichten)

 

Hinweis

Wahrend dieser Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen gemacht, die für Print-, Web- und Social-Media-Veröffentlichungen der LICHTWOCHE München verwendet werden sowie im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit an die Presse weitergegeben werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auf diesen Foto- und Filmaufnahmen einzelne Personen erkennbar sein werden. Diese Foto- und Filmaufnahmen wird der Veranstalter sowie die Medienvertreter zeitlich und räumlich uneingeschränkt verwenden,  solange ein eindeutiger Bezug zur LICHTWOCHE München erkennbar ist. Sofern Sie mit den Aufnahmen und Verwendungen nicht einverstanden sind, geben Sie bitte den Organisatoren und Fotografen vor Ort Bescheid.

Impressionen

Termin

Sonntag, 03. November 2019
14:00–15:30

Bitte melden Sie sich unter diesem Link an!

Ort

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3, 80538 München